GLAS 1700.de

die Website für Freunde von Fahrzeugen des niederbayrischen Automobil- Herstellers Glas
Thomas Schneider, Haidbachstraße 25, 93413 Cham, Tel.: 09971-768741       Mobil: 0171 - 5856860      Email:thomas.schneider@glas1700.de
Willkommen Willkommen
Der Glas 1700 war schon als Neuwagen ein Auto für Kenner. Der italienische Designer Pietro Frua aus Turin hatte diese Karosserie für die niederbayerische Firma GLAS entworfen. Mit diesem Wagen wollte man in der gehobenen Mittelklasse Fuß fassen und das Goggo-Image entgültig los werden. Das Schicksal meinte es jedoch anders. Die BMW AG übernahm am 01.01.1967 die Hans Glas GmbH und verkaufte bereits 1968 sämtliche Produktionseinrichtungen für dieses GLAS Modell, der ja in unmittelbarer Konkurrenz zu den eigenen BMW 1600/1800 Modellen stand, nach Südafrika. Dort wurde dieses Fahrzeug noch bis Mitte der 70er Jahre, allerdings mit BMW Motoren bestückt als BMW 1800 / 2000 GL (bzw. SA) gebaut. Doch wo sind sie geblieben, die zwischen 1964 und 1968 gebauten, knapp 14000 Limousinen dieser Typenreihe? Fast 50 Jahre ist es her, seitdem der letzte 4-Türer aus den Werkshallen in Dingolfing vom Band lief. Am 25. September 1968 war Schluß und die allerletzten Fahrzeuge der 1700er Baureihe verließen die Autofabrik in Niederbayern. Fahrer und Besitzer dieser seltenen Wagen sind im internationalen Glas Club organisiert und helfen sich gegenseitig bei der Ersatzteilbeschaffung und sonstigen technischen Problemen. Dort gibt es einen Typenreferenten für dieses Modell und alle existierenden Fahrzeuge werden im Register erfasst. Viel Spass beim Durchstöbern. Herzliche Grüße aus dem bayerischen Wald Thomas Schneider, Cham
         Glas1700.de